Skip to main content

Fertilitätscomputer- bequemes Messen der BasaltemperaturBasaltemperatur zum schwanger werden

Eisprung durch die Basaltemperatur ermitteln
Anhand der Basaltemperatur lässt sich ermitteln, ob und zu welchem Zeitpunkt der Eisprung stattgefunden hat. Im Grunde geht es hierbei um die Körpertemperatur, die im Laufe des monatlichen Zyklus der Frau leicht variiert. Ein minimaler Temperaturanstieg des Körpers gibt Hinweis auf den Eisprung. Dabei ist es wichtig über einen längeren Zeitraum, täglich nach dem Aufwachen zu messen, um den Zeitpunkt des Eisprungs möglichst genau schätzen zu können. Es handelt sich also darum, die Daten der Basaltemperatur Ihrer vorangegangenen Zyklen auszuwerten, um Ihre fruchtbaren Tage eingränzen zu können. Manche Paare verwenden diese Methode auch zur natürlichen Empfängnisverhütung.

 

Weshalb lässt sich anhand der Basaltemperatur ein Eisprung Feststellen?

Die Erhöhung der Basaltemperatur um ca. 0,2 – 0,6° C entsteht dadurch, dass in der Zeit des Eisprungs das Geschlechtshormon Progesteron (Gelbkorperhormon) gebildet wird. Während in der ersten Zyklushälfte unter dem Einfluss von Östrogen die Schleimhaut in der Gebärmutter wächst, wird sie in der zweiten Hälfte unter der Einwirkung von Progesteron auf die Einnistung der Frucht vorbereitet. Es entsteht sozusagen ein „Warmes Nest“ für die Eizelle.
Außerdem bewirkt Progesteron eine Verdichtung der Drüsen in der Brust, um den Körper auf eine mögliche Schwangerschaft vorzubereiten. Spätestens 48 Stunden nach dem Eisprung sollte sich die Körpertemperatur erhöht haben. Wenn das erhöhte Temperaturniveau über weitere zwei Tage erhalten bleibt, können Sie davon ausgehen, dass Sie einen Eisprung hatten.
Wenn etwa zwei Wochen nach dem Eisprung keine Befruchtung des Eis erfolgt ist, lässt die Produktion von Progesteron wieder nach. Die Gebärmutterschleimhaut löst sich von der Gebärmutterwand – es kommt zur Periodenblutung. Bleibt die basale Temperatur jedoch auf dem erhötem Niveau und es findet nach ca zwei Wochen keine Menstruation statt, können Sie davon ausgehen, dass eine Befruchtung stattgefunden hat. In diesem Fall wird weiterhin Progesteron vom Körper produziert.

 

Worauf sollte ich beim Messen der Basaltemperatur achten?

 

Beachten Sie folgende Punkte für ein möglichst genaues Ergebnis:Symbol- Check List mit Bleistift zum Thema: Was beachten beim Messen der Basaltemperatur?

 

  • Die beste Tageszeit für die Messung der Basaltemperatur ist gleich nach dem Aufwachen
  • Messen Sie täglich, möglichst zur gleichen Urzeit
  • Verwenden Sie ein Quecksilberthermometer (temp. Zone von 35-39°C)  Digitalthermometer, oder einen Fertilitätscomputer
  • Verwenden Sie stets das selbe Thermometer
  • Sie können oral, vaginal und rektal messen, jedoch sollte die Methode innerhalb eines Zyklus gleich bleiben
  • Thermometer mit nicht mit heißem Wasser waschen
  • Bei Digitalthermometern nur Zehntel °C eintragen und gegebenenfalls runden (z.B. 37,16 auf 37,2)
  • Tragen Sie die Temperaturen als Punkte ein und verbinden diese durch Linien miteinander
  • Außnahmezustände wie Erkältung, veränderte Schlafdauer, Alkoholkonsum etc. sollten Sie gesondert eintragen
  • Mindestens fünf bis sechs Stunden Schlaf sollte der Messung vorangegangen sein
  • Eine neue Eintragung beginnt am Anfang der Menstruation

 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nennt folgende
Kriterien um von der Basaltemperatur auf einen Eisprung schließen zu können:

 

  • Findet ein Eisprung statt, erfolgt ein Temperaturanstieg innerhalb von 48 Stunden oder weniger.
  • Die Temperaturen von drei aufeinanderfolgenden Tagen sollten um mindestens 0,2° C höher liegen als in den vorangehenden sechs Tagen.
  • Bleibt das Temperaturniveau während des ganzen Zyklus gleich niedrig (monophasisch), ist es wahrscheinlich nicht zu einem Eisprung gekommen.

 

 
Hier können Sie ein Kurvenblatt downloaden zur täglichen Eintragung Ihrer Aufwachtemperatur.

 

Thermometer für die Basaltemperatur

Unter diesem Abschnitt finden Sie eine Auswahl an beliebten Thermometern zum Messen der Basaltemperatur.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Wann habe ich meinen Eisprung?
Zervixschleim bestimmen
Regelmäßiger Zyklus
Nahrungsergänzung für die Fruchtbarkeit