Skip to main content

Ovulationstest zum schwanger werden oder zum Verhüten

Was ist ein Ovulatinstest?

 

Der Ovulationstest wird dazu verwendet um den zeitpunkt des Eisprungs einzugränzen. Also wann man die Fruchtbarsten Tage hat. Entweder um schwanger zu werden, oder zu verhüten. Wenn, wie es leider bei manchen Paaren der Fall ist, sie seit mehreren Zyklen versuchen Schwanger zu werden und das Kinderglück trotzdem ausbleibt, kann man sich auch mit hilfe solchen Ovulationstests (Eisprungtest) vergewissern das ein Eisprung stattfindet. Oftmals liegt es aber nur daran, das man den Idealen Zeitpunkt im Zyklus, an dem eine Befruchtung Überhaupt erst möglich ist , zufällig immer wieder verpasst. Vor allem wenn man als Frau einen unregelmäßigen Zyklus hat, ist es schwierig den Zeitpunkt des Eisprungs einzugränzen. Abhilfe schafft der Ovulationstest. Dieser misst das LH hormon das vom Körper gebildet wird um den Eisprung einzuleiten. Dadurch gewinnt man einen möglichst genauen einblick wann man den Eisprung oder die „Höchst“ Fruchtbaren tage hat.

Wie funktioniert ein Ovulationstest?

Mit dem Ovulationstest misst man mittels Digitalem Test oder Teststreifen die konzentration das LH Hormon  im Urin. Dieses LH (Luteinisierendes Hormon) auch Lutropin genannt wird vom Körper ca 24-36 Stunden vor dem tatsächlichen Eisprung in hoher konzentration ausgeschüttet um den Eisprung auszulösen. Ovulationstests zeigen diese vermehrte ausschüttung des Hormon´s  mit einer zuverlässigkeit von rund 99% an. Das positive Testergebnis ist zugleich bei Kinderwunsch der optimale zeitpunkt um Geschlechtsverkehr zu haben. Nach dem Eisprung fällt die Konzentration des hormons wieder rapide ab und somit nicht mehr Messbar, und sie können auch nicht mehr schwanger werden. Manche Tests messen neben dem LH hormon auch andere hormone wie zb. Östrogen um ein größeres Fruchtbarkeitsfenster zu bestimmen.

 

Die Richtige Anwendung

 

  •   Man benötigt mehrere Teststäbchen
  • . Beginnen Sie am besten an Tag 11 Ihres Zyklus zu testen
  •   Testen Sie am besten erst zwischen 11 und 20 Uhr.
  •   Wenn möglich täglich um eine ähnliche Uhrzeit
  •  Trinken Sie nicht all zu viel vor dem testen, das kann zu messungenauigkeiten führen                 (Urin zu sehr verdünnt)
  •  Bei längerem gebrauch oder zur Verhütung eignet sich ein Fertilitätsmonitor besser

 

 

 

 

 

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*